Alois Hermann

1955, Luzern und Hochdorf

Alois Hermann hat für die Stadt Basel ein KKLB-Projekt mit sechs „Schrebergarten-Hüsli“ entworfen. Diese Entwürfe ist nun im KKLB ausgestellt. Die sechs „Häuslein” mit mehreren Alois-Hermann-Skulturen auf den Terrassen sollen im Garten vom Radio-Studio-Basel aufgestellt werden.

Alois Hermann ist 1955 in Luzern geboren und in Reussbühl aufgewachsen. Seit 1983 ist er erfolgreich als freischaffender Bildhauer und Maler tätig. Hermann lebt in Luzern und arbeitet in seinem Atelier in Hochdorf. Im KKLB hat er in den letzten drei Jahren mehrere Grossinstallationen realisiert. Seine figürlichen Skulpturen sprechen den Besucher in einer sehr direkten Form an. Die Holzschnitte fein wie ein Flügelschlag und die grossen Skulpturen mit vollem Krafteinsatz sind das Repertoire seiner Motorsägearbeiten aus den letzten dreissig Jahren. Der ausgebildete Hochbauzeichner Alois Hermann absolvierte später die Ausbildung an der heutigen «Hochschule Luzern Design & Kunst» in der Abteilung von Anton Egloff. Mit seinen Weiterbildungen in der Erlebnispädagogik ergaben sich später mehrere Zusammenarbeiten mit dem Künstler Kari Joller. Heute betreibt er neben seinem Atelier in Hochdorf den «Kunstraum Hermann».

Weitere Infos und Arbeiten von Alois Hermann findet man auf seiner eigenen Homepage: www.alois-hermann.ch

Alois Hermann zeigt seine Arbeiten auch im Rahmen des äusserst erfolgreichen und grossen KKLB-Projektes «Kunst im Spital» im Luzerner Kantonsspital im Luzern: www.kunstimspital.ch