Claudia Walther

1956, lebt und arbeitet in Luzern

Claudia Walther ist in Bern aufgewachsen und lebt heute als freischaffende Künstlerin in Luzern. Sie besuchte zwischen 1977 und 1980 die Schule für Gestaltung in Luzern und machte ihren Master of Fine Arts 1985 am California Institute of the Arts, USA. Zurück in der Schweiz unterrichtete sie zwölf Jahre als Dozentin für Fotografie, Fotokunst und experimentelle Fotografie an der Hochschule für Gestaltung in Basel. Claudia Walther realisierte zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland. Ihr Medium ist die Fotokunst, seit kurzem auch die Fotomalerei. Sie leitet weiterhin Workshops für Fotokunst in Basel und Luzern.

Im KKLB zeigt Claudia Walther: Red Bedroom und Orange Bedroom – Fotografien / Fine Arts Inkjet Pigment Prints auf Canvas 2013.

Im Jahr 2005 begann Claudia Walther die Arbeit an den « Colors », Fotografien, in welchen die Farben sich vom Realitätsbezug ablösten und verselbständigten. Eine nahezu monochrome, intensive Farbgebung wurde erzeugt durch digitale Überlagerung des fotografischen Bildes mittels einer transparenten Farbebene.

In den « Bedrooms » dagegen entstehen die intensiven Rot- und Orangetönung durch die Aufnahme des Raums auf einer spiegelnd farbigen Oberfläche. Im Spannungsfeld von fotografisch abbildenden und malerisch farbigen Bildwelten liegen das Interesse der Künstlerin und die Wirkung dieser Werke.

Weitere Infos und Arbeiten von Claudia Walther findet man auf ihrer eigenen Homepage: www.claudiawalther.ch