Jürg C. Bächtold

1945, Schüpfheim

Jürg C. Bächtold kann als Bildhauer und Keramiker auf Arbeitserfahrungen mit den Professoren Giovanni Cimatti, Friedrich Stachat und Imre Schrammel zurückblicken. Er ist seit 1992 Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Schweizer Keramiker, ab 2003 Ehrenmitglied des kroatischen Keramikerverbandes und beteiligt sich an Aktivitäten der Künstlergruppe Keramos aus Warschau. An der Welttriennale für Keramik in Zagreb zählt er mehrmals zu den Preisträgern und an der Artexpo in New York wurde eine seiner Plastiken zum Stück der Woche gewählt. Jürg C. Bächtold bestritt zahlreiche Ausstellungen in Europa, in den USA und in China.

Jürg C. Bächtold arbeitet je nach Sujet und Stabilitätsanforderungen mit verschiedenen Tonsorten, deren Oberfläche durch den Zusatz diverser Materialien im hohen Gasofenbrand bis 1340 Grad erdige Farbstrukturen von rot-braun bis grau-schwarz erhalten. Immer wieder versucht er an die Grenzen des Materials zu gehen.

Der Feuerball ist zerbrochen. Bei uns sind dessen Fragmente unter den Linden ausgestellt.

Weitere Infos und Arbeiten von Jürg C. Bächtold findet man auf seiner eigenen Homepage: www.jcbaechtold.com