Roman Signer

1938, lebt und arbeitet in St. Gallen

Im KKLB zeigt Roman Signer zwei traumhafte Arbeiten, die beide auf den Landessender Beromünster einen direkten Bezug herstellen.

Roman Signers «kleinen und grossen Ereignisse», wie er sie nennt, haben ihn weltweit sehr bekannt gemacht. Roman Signer, 1938 in Appenzell geboren, gehört inzwischen zu den bedeutendsten internationalen Plastikern. Ausgangspunkt seines einzigartigen Schaffens bildet ein Skulpturbegriff, der sich vom Objekt löst und Prozesse sichtbar macht. Alltägliche Dinge bilden dabei die Basis seines Werkes. Die verwendeten Gegenstände wie Tische, Stühle oder das Kajak zeichnen sich durch einen ursprünglichen Charakter aus. Allerdings benutzt Roman Signer diese nicht in ihrer gewohnten Funktion. Er setzt sie Transformationen aus, die ein der Dingwelt eigenes Potential vielfältigster Sinnschichten freilegen: Vertrautes wird fremd, Funktionierendes erscheint absurd. So wird im Alltäglichen Erheiterndes wie Abgründiges sichtbar.

Der Künstler Roman Signer und seine Frau Aleksandra Signer haben dem KKLB die wunderbare Roman-Signer-Arbeit «Beim Radiosender Beromünster 2008» geschenkt. Für diese Video-Arbeit wurde im Zwischenraum Sendesaal 1 und Schweizer Landessaal eingebaut. Die zweite Signer-Arbeit «Sand auf Radio» 1998 wurde in unsere Radiosammlung (von den 20-iger bis zu den 60-iger Jahren) installiert.

Weitere Infos und Arbeiten von Roman Signer findet man auf seiner eigenen Webseite: www.romansigner.ch

Roman Signer im KKLB