Walo Spoerndli

Der fünffache Grossvater Walo Spoerndli ist 1953 in Lenzburg geboren und wohnt heute in Reitnau. Sein Künstleratelier betreibt er in Schöftland. In jungen Jahren besuchte Walo Spoerndli den Jahresvorkurs an der Schule für Gestaltung in Luzern und machte danach zwei Jahre lang die Ausbildung für plastisches Gestalten bei Anton Egloff an der heutigen Hochschule der Kunst in Luzern. Der damals noch junge Künstler Walo Spoerndli erhielt hintereinander die Förderauszeichnungen vom eidgenössischen Bundesstipendium und den Preis des Kuratorium vom Kanton Aargau. Es folgten Jahre als Bauarbeiter, Geissenhirt und Abpacker. Dann, als Vater von drei Kindern, arbeitete er mehrere Jahre als Betriebsmeister in der chemischen Industrie. Seit 2011 ist Walo Spoerndli nun wieder in die Kunst eingestiegen.

Walo Spoerndli präsentiert seine poetischen, doppelbödigen Objekte in verschiedenen Kunst-Pavillons vom KKLB. Spoerndlis Arbeiten denken um die Ecke und fordern zu Erweiterungen ihres Geltungsbereichs auf. Die Arbeiten von Walo Spoerndli sind auf ein aufmerksames Auge angewiesen. Nur mit einem präzisen Hinsehen entdeckt man zahlreiche Eingriffe. Ein humorgeladenes Kunsterlebnis mit viel Hintersinn!