Dölf Brunner

Dölf Brunner alias «Ahmed» war bis zu seiner Pension 2012 als Allgemein- und Gefässchirurg am Luzerner Kantonsspital in Luzern tätig.

Nun kehrt er ins Kantonsspital Luzern zurück und zeigt seine hochinteressanten, künstlerischen Arbeiten.

Bereits als Kind hat er vorgefundene Bilder zerschnitten und zu neuen Geschichten verklebt. Vor 10 Jahren hat er das Medium gewechselt. Seither entstehen die Bilder am Computer. Nach wie vor verhalten sich seine Bilder wie Collagen. «Ahmed» sammelt da und dort Artefakte, montiert Bildausschnitte zusammen und so entstehen, immer auch mit dem Faktor Zufall, seine gewaltigen Bildwelten. Seine Bilder zeigen magische und dynamische Labyrinthe. Er selber sagt dazu: «Alles ist verschränkt, vernetzt, evolutionär im Fluss und bleibt letztendlich unergründlich und unberechenbar.»

Als Inspiration für neue Bilder kann alles mögliche dienen. Während des Arbeitsprozesses kommen dann neue Einflüsse hinzu. «Ahmed» sagt dazu: «Am Anfang steht eine Idee. Diese initiale Vorstellung hat meist gar nichts mit dem finalen Resultat zu tun.»

Weitere Infos und Arbeiten von Dölf Brunner findet man auf seiner eigenen Homepage: www.ahmed-art.ch

Postkarte von Dölf Brunner als PDF

Alle Bilder: Silas Kreienbühl