Gaby Stettler Frey

Gaby Stettler Frey ist 1957 geboren.

Nach der Sekundarschule besuchte die damals 16-jährige den Vorkurs an der Kunstgewerbeschule Luzern. Während ihrer Ausbildung in der Grafikfachklasse fasste sie den Entschluss, auf gleichem Format (20 × 16), mit gleichem Papier, mit einfacher Technik und auf unbestimmte Zeit mittels der Malerei ihre innere Entwicklung sichtbar zu machen.

Nach ihrem Studium arbeitete Gaby Stettler Frey als Restauratorin. Sie retouchierte alte Fresken in Kirchen, Klöstern und geschichtsträchtigen Häusern. Über 10 Jahre betreute sie in einer Klinik für Suchtkranke als Nachtwache und Wochenenddienst die Patientinnen und Patienten. In dieser Zeit entwickelten sich ihre kleinen Bilder in erzählende, vielschichtige Werke, deren Inhalt dem Betrachter – bei längerem Verweilen – den Zutritt in spürbar gewordene transzendente Welten erlaubt.

Gaby Stettler Frey hat an verschiedenen Einzel- und Gruppenausstellungen, u. a. im KKL Luzern, im Tempelhof Uffikon, im KKLB, in der Städtischen Galerie zum Strauhof Zürich, in der Kaserne Basel und in der Galerie Schlössli Dierikon, ihre Arbeiten ausgestellt.

Im Luzerner Kantonsspital zeigt Gaby Stettler Frey einen spontan gewählten Querschnitt durch ihr 30-jähriges Bilderwerk.

Gaby Stettler Frey lebt mit ihrem Mann und ihren zwei erwachsenen Söhnen in Root, unterrichtet Yoga und arbeitet in einem Teilpensum als Köchin in einer Kinderkrippe.

Weitere Infos über das Werk von Gaby Stettler Frey findet man auf ihrer eigenen Homepage: www.yogaroot.ch

Postkarte von Gaby Stettler Frey als PDF

Portrait-Bild: Micha Aregger
Andere Bilder: Silas Kreienbühl

Gaby Stettler im LUKS

Gaby Stettler im LUKS

Gaby Stettler im LUKS

Gaby Stettler im LUKS

Gaby Stettler im LUKS