Madeleine Staubli

1960, lebt und arbeitet in Menziken AG

Ihre Schaffensperiode erstreckt sich über knapp 30 Jahre. Der Hauptschwerpunkt liegt in der Malerei. Es entstehen Konzeptarbeiten zum Thema Mensch auf ausgewählten Malgründen (Papier, Leinwand, Holz, Kunststoff, Glasbausteine, Stein, verschiedene Metalle und Haut).
Seit 1993 stellt sie regelmäßig, in Einzel- oder Gruppenausstellungen, im In- und Ausland aus.

From Pussy Riot with love

Im Aussenbereich vor dem Haupteingang vom KKLB hat Madeleine Staubli eine Portraitarbeit von Wladimir Putin, auf einem Malgrund aus Pflastersteinen installiert. Die fehlenden Pflastersteine an der oberen linken Ecke erwecken den Eindruck, dass man das Portrait mit ihnen vervollständigen könnte. Offen bleibt die Frage, ob das Mosaik tatsächlich in einem Entstehungsprozess gezeigt wird oder ein Moment seiner Zerstörung. Der Pflasterstein als Demonstrationswaffe spricht für die zweite Deutung. Das mächtige Bild des des Herrschers verschwindet dann durch die Gewalt der Strasse.

Weitere Infos und Arbeiten von Madeleine Staubli findet man auf ihrer eigenen Homepage: www.madeleinestaubli.com