Das Museum der Zukunft 2018

Seit Anfang 2017 betreibe ich in Berlin die «KKLB Filiale Berlin» oder eben ein «Museum der Zukunft». Es ist im wesentlichen eine Methode, seine Umgebung bewusst Wahrzunehmen und sich damit auseinanderzusetzen. Viele Gruppen aus dem KKLB buchen eine solchen Spaziergang und machen zusammen mit mir ein tolles Erlebnis im Grossstadtraum von Berlin. Als Methode, um Eindrücke aus der Umgebung festzuhalten, dient uns jeweils die Fotografie.

Nun bringe ich diese Spaziergänge in die Schweiz, nach Luzern. Und so bekommst du auf unserem kurzen Spaziergang auch eine Kamera von mir und machst nach meiner Anleitung Bilder. Insgesamt lade ich 30 – 40 Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft zu diesem Projekt ein.

Ab Oktober werden dann die Fotografien dieser Spaziergänge in verschiedenen Ausstellungen gezeigt: Zuerst in der Galerie Neubad, dann im KKLB in Beromünster und in Berlin, sowie im Rahmen des Projektes «Kunst im Spital» in den Luzerner Kantonsspitälern. Insgesamt über einen Zeitraum von 2 Jahren. Ziel der Ausstellung ist es zu zeigen, was alles um uns herum im Alltag entdeckt werden kann und die Besucher der Ausstellungen zu animieren, ebenfalls mit offen Augen durch die Welt zu gehen. In meiner letzten Ausstellung im bau 4 im Herbst 2017 habe ich dafür noch Fotografien von meinen eigenen Spaziergängen in Berlin gezeigt. Nun halte ich es aber für wirkungsvoller, wenn die Bilder ganz verschiedener Menschen und auch ganz verschiedener Menschen die man kennt, zu sehen sind.

Aktueller Stand

Auf der Seite «Spaziergänger» werden laufend die Namen der teilnehmenden Persönlichkeiten aktualisiert. In der Rubrik Referate/Diskussionen sind die als Ergänzung zur Ausstellung eingeladenen Gäste ersichtlich. Zur Zeit läuft die Finanzierung des Projektes über Stiftungen, öffentliche Hand und private Geldgeber. Ausserdem haben bereits die ersten Spaziergänge stattgefunden.